Deutscher Gewerkschaftsbund

09.11.2015

Dokumentation der beiden Workshops "ElterngeldPlus - Wie umsetzen?"

2.11.2015 und 15.2.2616, DGB Bundesvorstand, Berlin

Mit der Einführung des ElterngeldPlus am 1. Juli 2015 erhalten berufstätige Eltern mehr Spielraum, um die Betreuungsphasen flexibel und nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Mütter und Väter, die nach der Geburt des Kindes Teilzeit arbeiten möchten, können künftig länger Elterngeld beziehen und haben die Chacne früher ins Berufsleben zurückzukehren.

Doch wie funktioniert die Umsetzung dieser neuen Elterngeld-Regelung eigentlich in der betrieblichen Praxis? Welche Herausforderungen sind damit verbunden, insbesondere für Betriebs- und Personalräte? Wo sind Hindernisse, wo gibt es Problemlagen und wie können diese überwunden werden?

Diesen und weiteren Fragen sind wir in unseren beiden Workshops für betriebliche Multiplikator/innen auf den Grund gegangen und haben versucht mögliche Strategien für den Transfer des ElterngeldPlus in die betriebliche Praxis zu erarbeiten.

Auf dieser Seite finden Sie die Folien der ElterngeldPlus-Expertin Petra Kather-Skibbe, die sie in beiden Workshops präsentiert hat sowie die Fotoprotokolle der Ergebnisse der Gruppenarbeiten beider Workshops.